POLITIK

Tausende Berliner Schulklassen immer noch überbelegt: Warnstreik am Mittwoch

2024-05-22 Berlin247 .. 20
Image

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Berlin hat für Mittwoch, den 22. Mai, erneut zum Warnstreik für kleinere Klassen aufgerufen. Daruf macht die Berliner Zeitung aufmerksam. Die zentrale Demonstration beginnt laut der Gewerkschaft um 11.30 Uhr am Neptunbrunnen am Alexanderplatz in Berlin-Mitte, teilte die GEW Berlin auf Facebook mit. Die Abschlusskundgebung ist am Bahnhof Friedrichstraße geplant, in Hörweite zum Sitz des Arbeitgeberverbandes Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL). Zusätzlich zu der zentralen Demonstration sind dezentrale Aktionen in allen Berliner Bezirken geplant.

Zusätzlich zu den dezentralen Aktionen in den Bezirken organisiert die Abteilung Berufsbildende Schulen von 9.15 bis 10.20 Uhr eine Fahrraddemo. Startpunkt ist die Max-Taut-Schule in Lichtenberg. Details zu den Veranstaltungen, Informationen für Eltern und eine spezielle E-Mail-Aktion sind auf der Webseite der Gewerkschaft zu lesen. 

Bereits vor einigen Monaten rief die GEW zu mehreren Warnstreiks für einen Tarifvertrag Gesundheitsschutz auf, so die BLZ. Den Streik am Mittwoch begründet diee Gewerkschaft auf ihrer Webseite damit, dass „der Berliner Finanzsenator auf eine erneute Verhandlungsaufforderung zur Tarifierung kleinerer Klassen nicht eingehen wollte“. Der GEW zufolge sind aktuell mehr als 3500 Schulklassen überbelegt.

Im Juni 2021 stellte die Gewerkschaft die Forderung erstmals auf und ruft seitdem immer wieder zu Warnstreiks auf, um ihr Anliegen zu bekräftigen.

http://www.berlin247.net/read/1716295394/2097

Banner 2

Abonnieren Sie unseren Newsletter